Wer eine Racletteessen plant, der hat an allerhand Zubehör zu denken. Denn bei vielen Grills ist nicht das gesamte Raclette Zubehör mit in der Lieferung enthalten. Meist kommt man erst während des Grillens darauf, was einem alles noch so fehlt, damit das nächste Racletteessen perfekt wird. Deshalb soll Ihnen diese Checkliste für das Raclette Zubehör helfen, ob Sie auch an alle Utensilien gedacht haben.

1. Schaber und Spachtel als Raclette Zubehör

Raclette Pfännchen SchaberNicht selten kommt es vor, dass Schaber oder Spachteln zum Auslösen der Speisen aus den Pfännchen nicht in der Lieferung des Grills enthalten sind. Dieses Raclette Zubehör ist allerdings notwendig, um die Antihaftbeschichtung der Pfännchen und der Grillplatte nicht zu zerkratzen. Zum einen kleben die Speisen dann fest und zum anderen ist der Verzehr von abstehenden Fasern der Beschichtung gesundheitsschädlich.
Sie können zwischen Holz- und Kunststoffschabern auswählen:

  • Holzschaber sind weicher und somit von der Beschaffenheit besser um ein Zerkratzen zu vermeiden. Nach mehrmaligem Benutzen werden Sie allerdings bräunlich und müssen öfter ausgetauscht werden.
  • Kunststoffschaber sind in der Reinigung wesentlich einfacher zu handhaben. Auch Silikonschaber werden mittlerweile angeboten.

2. Untersetzer

Wenn Sie keinen Grill mit einer Abstellfläche für die Pfännchen haben, so sind Untersetzer aus Holz oder Silikon empfehlenswert. Oft möchte man kleine Pausen einlegen und hat keinen Platz, sein Schälchen abzustellen. Die Holzuntersetzer sehen optisch besser aus. Zudem gibt es hier eine breite Auswahl. Wiederum zu kritisieren ist die Reinigung der Holzuntersetzer, sodass immer mehr jene aus Silikon bevorzugt werden. Keine Sorge wegen der Temperatur. Silikon ist sehr hitzebeständig und die Untersetzer werden auf keinen Fall von den heißen Pfännchen beschädigt.

3. Geschirr

Zum Anrichten

Raclette BeilagenDamit man das Raclette bereits schön vorbereiten kann, benötigt man Anrichteplatten für den Käse und das Fleisch. Dass auch die Saucen schön zur Geltung kommen, eignen sich kleinere Schüsseln. Für das Gemüse oder Konserven wie Silberzwiebeln, Delikatessgurken, Mais und vieles mehr empfehlen wir Glasschälchen. Dekorativ angerichtet wird das frische knusprige Brot in einem klassischen Brotkörbchen.

Teller

Um auf dem Teller ein Zusammenlaufen von Saucen, Marinade, Käse und den Gewürzen des Fleisches zu vermeiden, gibt es spezielle Raclette- bzw. Fondueteller. Der Teller ist in mehrere Abschnitte unterteilt. Durch die Erhöhungen zwischen den Bereichen wird ein Vermengen der einzelnen Zutaten verhindert. In der Mitte oder vorne am Teller ist meist ein größerer Bereich für die fertigen Gerichte wie gebratenes Fleisch oder überbackene Kartoffeln vorgesehen. 

Besteck

Damit die Speisen von den Anrichteplatten genommen werden können, gibt es sogenanntes Vorlegebesteck. Entweder man nimmt dafür einen Löffel und eine Gabel oder spezielles Vorlegebesteck. Es werden auch Raclettemesser angeboten, da diese im Gegensatz zum einfachen Essbesteck besser schneiden und Käse und Fleisch einfacher durchtrennen.

4. Verlängerungskabel

Damit Sie nicht Stunden nach dem Verlängerungskabel im Keller suchen müssen, sei auch daran im Voraus gedacht. Außerdem schmückt das orangefarbene Baustellenkabel auch den Esstisch nicht besonders. Einige Grills haben eine längere Kabelführung, wie zum Beispiel der Severin RG2617. Diese sollte aber unbedingt vorher getestet werden, da auch bei längeren Kabeln am Grill oft ein Verlängerungskabel benötigt wird.

5. Reinigung

Raceltte reinigenDie Reinigung der Grillpfännchen und Schaber kann in den meisten Fällen in der Spülmaschine erfolgen. Für die Reinigung des Raclette Grills und der Platte empfiehlt sich ein längeres Einweichen, da hier auf keinen Fall mit harten oder scharfen Materialien gearbeitet werden darf. Mit einem fettlösenden Mikrofasertuch ohne viel Spülmittel ist die Grillplatte genug gesäubert. Sehr hartnäckige Bratrückstände können auf der Platte mit einem Spezialreiniger eingeweicht werden, der die Beschichtung nicht angreift. Auch die Edelstahlelemente des Grills sollten nur mit einem Tuch abgewischt werden um unschöne Kratzer zu vermeiden. Wer keine Spülmaschine hat, der sollte die Pfännchen wie die Grillplatte reinigen.

6. Kochbücher

Da sich jeder sein Raclettegericht selbst zubereiten kann, gehen meist die Ideen dafür nicht aus. Trotzdem werden meisten die selben Zutaten verwendet. Man sollte hierbei Kreativität und Fantasie einsetzen um abwechslungsreiche Raclette Abende zu gestalten. Einige Anregungen dafür liefern spezielle Rezeptbücher für das Racletteessen. Interessant sind vor allem süße Rezeptideen, die bei den meisten beim Raclette besonders guten Anklang finden. Saucen und Salate bilden die Klassiker in den Rezeptbüchern. Natürlich sollte man auch Weinempfehlungen beachten, so kann man die Weine auf das Raclette gut abstimmen.

7. Platten, Steinplatten

Steba RC3 plus Raclette Grill im TestWer eine Metallgrillplatte besitzt, der möchte eventuell auch einmal das Grillen auf Stein probieren. Sie können dafür separate Steingrillplatten kaufen. Achten Sie allerdings auf die Dimensionen Ihres Raclettegrills, damit die Platte danach auch gut sitzt. Umgekehrt kann auf einen Steingrill auch einmal eine Metallplatte gesetzt werden. Von jedem Hersteller gibt es meist auch Ersatzheizstäbe, falls diese kaputt werden. Sie brauchen sich nicht sofort einen neuen Grill anschaffen.